Umbau der Orthopädie mit
Interimslösungen für den Klinikbetrieb

Das Klinikum Karlsbad-Langensteinbach hat die Schwerpunkte Prävention, Akutversorgung und Früh-Rehabilitation. Die verschiedenen orthopädischen Stationen mit insgesamt 196 Betten stellen etwa ein Drittel der gesamten Aufnahmekapazität des Klinikums. Im Rahmen des Ausbaus der Fachabteilung werden in Haus 1, Ebene 7 und 8 72 Betten in Einzel- und Mehrbettzimmern sowie die zugehörigen Patientenbäder eingerichtet. Während der Umbauarbeiten müssen in anderen Stationen Interimslösungen eingerichtet werden.

Bauherr: Die SRH-Gruppe, Heidelberg

Architekt: Donnig und Unterstab,
Architekten / Innenarchitekten, Rastatt

Besonderheiten: Durchführung der Baumaßnahme bei laufendem Klinikbetrieb bei Aufrechterhaltung aller Funktionen.

IWP-Aufgaben: Beratung und Planung der haustechnischen Gewerke einschließlich der Arbeitspflegeräume und Medienversorgung sowie Bauüberwachung.

XS
SM
MD
LG
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16