Sanierung

Silcher- und Haldenrainschule in Stuttgart

Das Schulzentrum setzt sich aus 6 Gebäuden im Pavillonstil und einer Turnhalle zusammen und war damit in Stuttgart die erste Schule in diesem Baustil.

Zahlen & Fakten

Alles auf einen Blick

Die Silcher- / Haldenrainschule wurde im Jahr 1954 nach Plänen von Architekt Günter Wilhelm errichtet. Sie ist die erste im „Pavillonstil“ errichtete Schule in Stuttgart.

Im viergeschossigen Hauptgebäude der sieben Gebäude umfassenden und unter Denkmalschutz stehenden Liegenschaft wurden die Klassen-, Kurs- und Werkräumen sowie Verwaltungsräume und Sanitärbereiche vollumfassend saniert. Als Anbau entstand eine neue Technikzentrale für die lufttechnischen Anlagen.

Bauherr
Stadt Stuttgart vertreten durch das Hochbauamt

Architekt
Reichert.Schulze Architekten, Stuttgart

Besonderheiten
Kulturdenkmal
Umbau während laufendem Schulbetrieb inkl. Interimsmaßnahmen
Anpassung der Haustechnik an statische Vorgaben
Rückbau Deckenstrahlheizung und Integration neuer Heizsysteme
Anbindung an die bestehende Heizungsanlage
Integration einer mechanischen Be- und Entlüftung

Sanierung Silcher- und Haldenrainschule Stuttgart
Silcher- und Haldenrainschule Stuttgart Sanierung
IWP Beitrag
Unsere Aufgaben

Konzeption und Planung der Technischen Anlagen mit Kostenberechnung zur Haushaltsplanung Ausschreibung und Objektüberwachung der HLS-Gewerke.

IWP beauftragen Projekt starten

IWP beauftragen

Starten Sie jetzt Ihr Projekt mit uns

Ähnliche Referenzen
Das könnte Sie interessieren
  • Goethe-Gymnasium Ludwigsburg

    Goethe-Gymnasium Ludwigsburg

    Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex des Goethe-Gymnasiums wurde zwischen 1951 und 1957 errichtet und besteht aus insgesamt 3 Gebäudeteilen.

  • Silcher- und Haldenrainschule Stuttgart

    Silcher- und Haldenrainschule Stuttgart

    Das Schulzentrum setzt sich aus 6 Gebäuden im Pavillonstil und einer Turnhalle zusammen und war damit in Stuttgart die erste Schule in diesem Baustil.