Passivhaus-Schulzentrum Integrierte Gesamtschule (IGS) Frankfurt-Höchst

Der vom Auftraggeber vorgegebene Leistungsumfang beinhaltete die Planung, den Bau, die Finanzierung und die auf 30 Jahre ausgelegte Gebäudeunterhaltung als PPP-Betreibermodell (Public Private Partner­ship). Die Brutto-Gesamtfläche beträgt ca. 12.200 qm und beinhaltet das Schulgebäude mit Verwaltung, Aula, Küche und Mensa sowie Klassen- und Fachräume. Die Drei-Feld-Sporthalle ist mit einer Zuschauertribüne ausgestattet.

Auftraggeber: Magistrat der Stadt Frankfurt/Main

Bauherr: Stefano GmbH & Co. KG, Pullach

Architekt: Glück + Partner GmbH, Stuttgart

Besonderheiten: Schulzentrum und Drei-Feld-Sporthalle in Passivhaus-Bauweise errichtet; Wärmeversorgung über Geothermie in Form von thermisch aktiven Bohrpfählen

IWP-Aufgaben: Mitwirkung am Architekten-Investoren-Betreiber-Wettbewerb; PHPP Projektierung; Fachplanung und Ausschreibung der HLS-Gewerke mit Genehmigungsplanung

XS
SM
MD
LG
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16